> Zurück

Letztes Meisterschaftsspiel gewonnen

Beck Susanne 15.02.2017

Am vergangenen Mittwoch spielte das Team des Damen 1 auswärts gegen die Damen des TSV Steinen. Nach sechs Niederlagen in Folge konnte das Damen 1 den letzten Match der Saison 2016/17 wieder einmal für sich entscheiden.
(TSV Steinen: VBC Küssnacht 1:3 // 19:25 / 24:26/ 25:20 / 23:25).
 

Start wieder mal gelungen
Für das letzte Meisterschaftsspiel reiste der VBC Küssnacht nach Steinen in die Bezirkshalle. Pünktlich konnte der Schiedsrichter Toni Betschart das Spiel anpfeifen. Dank konstanten und starken Services der Dia-Angreifferin Sandra Vollenweider wie auch den sehr guten Angriffen auf der Haupt- und Nebenposition konnte bereits am Anfang des Satzes einen schönen Vorsprung gemacht werden. Die tolle Stimmung auf und neben dem Feld war deutlich zu spüren. Steinen konnte der Vorsprung im ersten Satz nicht mehr aufholen. Der Satzsieg ging mit 25:19 Punkten an Küssnacht.  

Umkämpfter zweiter Satz
Beim ersten Aufschlag gelang Steinen noch kein Punkt. Als sie jedoch nach den ersten drei Punkten, die Küssnacht erzielte, wieder am Service waren, punktete Steinen mit einer sehr starken Anschlagserie. Küssnacht hatte Mühe gute Annahmen zu machen. Viele Annahmen waren unpräzise oder gingen an die Decke. Nach einem Timeout von Sandro Bischofberger konnten die Küssnachter Damen dann doch wieder Fuss fassen und punkten. Sie gingen Mitte Satzes wieder in Führung. Jedoch blieb es bis zum Schluss knapp. Die Küssnachterinnen entschieden den Satz knapp für sich mit 26:24.  

Steinen holte sich einen Satz
Im dritten Satz konnten sich die Steinerinnen schon früh einen Vorsprung erspielen. Den Küssnachterinnen gelangte nicht sehr viel. Es passierten viele Service- und Eigenfehler. Der Vorsprung von Steinen und ihre guten Spielzüge verhalfen ihnen zum Satzsieg mit 25:20.  

Ein Hitchcock zum Schluss
Der vierte Satz raubte den Küssnachterinnen fast den letzten Nerv. Unbedingt wollten sie das Spiel gewinnen. Aber auch Steinen hatte Kampfgeist gezeigt und holten die Küssnachterinnen wieder ein und gingen kurz in Führung. Der Satz wurde dank gut platzierten Angriffen auf der Haupt- und Nebenposition und gutem Einsatz der Küssnachterinnen und trotz verschlagenem Matchball mit 25:23 gewonnen.   Das Damen 1 des VBC Küssnacht schliesst die Saison auf dem 5. Rang (von 8) ab.

Ob das Damen 1 die Abstiegsspiele bestreiten muss, ist noch unklar. Der VBC Steinhausen und der VBC Bürglen sind hinter Küssnacht in der Tabelle platziert. Steinhausen hat noch drei und Bürglen noch ein Meisterschaftsspiel zu bestreiten. Diese Resultate dieser Spiele beeinflussen die Tabelle und bestimmen die Plätze 5 bis 7.  

Für Küssnacht im Einsatz: Beck Susanne, Bissig Fabienne, Bumann Laura, Bumann Alina, Kälin Vivienne, Kündig Sandra, Lütenegger Alexa, Real Franziska, Renner Kathrin, Vollenweider Sandra; Coach: Bischofberger Sandro